Archiv für: Automotive

Mit der MX Klebstoffe unter Vakuum pumpen

Ein namhafter Schweizer Hersteller von Klebstoffen ist ein wichtiger Zulieferer der weltweiten Automobilindustrie, wenn es um das Verkleben von Karosserien, Windschutzscheiben oder Armaturenkits geht. Lufteinschlüsse im Klebstoff würden zu unterbrochenen Dichtlinien und damit zu Leckagen innerhalb des Fahrzeuges wie beispielsweise durch die Windschutzscheibe bei Regen führen. Die Klebstoffe müssen daher absolut frei von Lufteinschlüssen sein, um eine durchgehend dichte Klebelinie garantieren zu können. Aus diesem Grund wird der Kleber unter Vakuum hergestellt und in vakuumverschlossenen Fässern zum Automobilhersteller geliefert.

Für diesen Anwendungsfall wurde eine MX50R-80/20 mit elektrischem Heizmantel und Trockenlaufschutz unterhalb eines Vakuummischers platziert. Die MX wird als Austragspumpe des Mischers verwendet und füllt den Klebstoff unter Vakuum in die Fässer ab. Das vorliegende Vakuum des Mischers beläuft sich hierbei auf 20 mbar absolut. Bei diesem Verfahren beträgt die Abfüllzeit des feuchtigkeitsreaktiven Klebers inklusive der Filtration von 800 µ knapp 4 Minuten pro Fass.

Das Rachengehäuse und die Zuförderschnecke der Exzenterschneckenpumpe von KNOLL wurden mit einer speziellen Antihaftbeschichtung in Nanotechnologie versehen, um eine  unerwünschte Klebewirkung und damit Brückenbildungen zu vermeiden. Aufgrund der sehr abrasiven Eigenschaften und der hohen Viskosität von 700.000 – 1.500.000 m Pas des Mediums wird bei dieser Pumpe ein Feststoff-Stator aus einem speziell gehärteten Material verwendet. Beim Feststoffstator hat KNOLL die tausendfach bewährte „Halbschalentechnik“ aus dem Fertigungsverfahren der KNOLL-Schraubenspindelpumpen Typ KTS gewählt.Exzenterschneckenpumpe mit Feststoffstator

 

Vor der Auslieferung wurde die Pumpe eine Woche lang auf Ihre Vakuumdichtigkeit geprüft. Hierbei konnte das hohe Vakuum ohne Veränderung gehalten werden. 

Die Pumpen unserer Mitanbieter konnten bei diesem Anwendungsfall nur eine maximale Standzeit von ca. 3 Monaten erreichen und zeigten schon nach wenigen Wochen erste Verschleißerscheinungen.
Die MX der KNOLL Maschinenbau GmbH ist schon seit mehr 16 Monaten im Einsatz und zeigt bisher noch keine Anzeichen von Verschleiß.