Artikel mit Stichwort: FPM

Pumpen für Abfälle in der Lebensmittelindustrie

Bei der Herstellung von Lebensmitteln bzw. Getränken fallen Abfälle an, die schnell und sicher der externen Entsorgung bzw. der Weiterverwendung zugeführt werden müssen. Als Alternative zu Förderbändern oder der Bewegung mittels Druckluft kommen auch die Exzenterschneckenpumpen von KNOLL Maschinenbau in Betracht.

Diese Pumpen können selbst dann eingesetzt werden, wenn das Medium relativ trocken ist. Ein spanischer Produzent von Fruchtsäften suchte für den Transport der Schalen von Zitrusfrüchten nach einer Lösung und konnte mit der MX von KNOLL in ihrer Version als Rachentrichterpumpe ein sehr gutes Ergebnis erzielen. Die Statorstandzeit hat sich im Vergleich zur Wettbewerbspumpe um ein Vielfaches verlängert.

Eine besondere Herausforderung war dabei der Umstand, dass die Rohrleitung aus der Halle ins Freie sehr lang ist und die Pumpe für den Transport der ausgepressten Schalen (ganz überwiegend von Orangen und Zitronen) genügend Druck bereitstellen muss. Zum Einsatz kommt hier eine MX50R-60/30 mit groß dimensioniertem Rachen und einer entsprechenden Zuförderschnecke. Die Pumpe fördert 5 t/h bei einem Gegendruck bis 25 bar.

Ihre Ausführung erfolgte in Edelstahl, mit Elastomeren in FPM und einem Kardangelenk, das mit einer Hygienemanschette versehen ist. Ihre konisch ausgeformte Förderschnecke sorgt für eine optimale Ausräumung des Trichterbodens, dessen Wannenform zudem Ablagerungen an der Trichterwand zuverlässig verhindert. Im Pumpentunnel findet eine Überfütterung statt, welche eine optimale Befüllung der Kammern im Pumpsatz bewirkt. Natürlich lässt sich die MX auch in dieser Ausführung schnell zerlegen und gut reinigen.

Der spanische Getränkehersteller ist mit dieser Pumpe ausgesprochen zufrieden und bestätigt nach ihrem mehrjährigen Einsatz, dass KNOLL Maschinenbau nicht zu viel versprochen hat. Auch das prognostizierte Wartungsintervall von 5 Jahren ist in diesem Sinne kein leeres Versprechen.